Kufsteinerland

Kaiserherbst im Kufsteinerland

Download Bilder:

Vorschau Text:

Kaiserherbst im Kufsteinerland

Mit traditionsreichem Brauchtum und Spaß lockt das Kufsteinerland zur Erntezeit: beim Almabtrieb putzen sich die Kühe raus, beim Herbst-Genusstag kommen die Köstlichkeiten der Almen in die Stadt und der Leonhardiritt in Thiersee findet heuer nach den alten Traditionen bereits zum 312. Male statt.

Almabtrieb am 17. September: Kufsteiner Kühe mit dem traditionsreichsten und aufwendigsten Kopfschmuck und das Open-Air-Konzert der Stimmen

Traditionell feiern die Stoaberg-Bauern mit dem Almabtrieb die sichere Rückkehr ihrer Kühe von der Sommerfrische in den heimischen Stall: Für diesen Anlass werden die Kühe prächtig herausgeputzt. Diese festliche „Aufbuschung“ als Schutz vor bösen Geistern geht auf vorchristliche Zeiten zurück. Auch die schweren und teils hunderte von Jahren alten Glocken, die den Kühen umgehängt werden, sollen die Geister vertreiben. Daheim angekommen wird die Herde dreimal (die hl. Zahl Drei) um den Hof getrieben, bevor sie im Stall oder der Hofweide Ausruhen darf.

Besonders heraus sticht der aufwendige Kopfschmuck für die „Aufbuschung“ der Kühe: Schon im August werden die kunstvollen Kreationen nach alter Tradition aus Latschen, Wacholder und Tannen in Kombination mit alpenländischen Blumen wie der Alpenrose hergestellt. Die von Hand gebundenen Schmuckstücke werden mit kirchlichen wie profanen Symbolen und farbenprächtigen Bändern verziert. Rund 80 Kühe und circa 30 Erwachsene treten jährlich die 20 Kilometer lange Strecke von den Stoaberg-Almen in die Festungsstadt Kufstein an. Dort empfangen Handwerkskünstler, Live-Musik der Stadtmusikkapelle, die Schuachplattler „D’Koasara“ und die „Goaslschnalzer“ das Spektakel. Kulinarische Schmankerl, wie Kiachl mit Kraut oder Preiselbeeren, runden den Tag ab.

Ein weiteres Highlight in diesem Jahr ist abends das große „Open-Air der Stimmen“ auf der Bühne der Festungsarena Kufstein: Es treten auf Rita und Andreas (die „Stimmen aus dem Zillertal“), das deutsche Gesangsduo Anita & Alexandra Hofmann sowie die österreichische Musikgruppe „Die Paldauer“.

Die Festlichkeiten am Oberen Stadtplatz in Kufstein finden am 17. September 2016 um 10.30 Uhr statt. Der Almabtrieb beginnt bereits um 10 Uhr mit dem Anlegen der Glocken. Gegen 15 Uhr erreichen die Tiere das Stadtzentrum.

Auch in Thiersee wird die sichere Rückkehr der Kühe von der Alm gefeiert: Am 17. sowie am 24. September findet der Almabtrieb ab 11 Uhr mit einem spannendem Kinderprogramm und dem traditionellen Bauernmarkt am Dorfplatz in Landl statt.

Für Pferdefans: Rekordpreise beim Tiroler Haflinger Stutfohlen Auktionswochenende vom 23.-25. September 2016

Am letzten Samstag im September lockt die Haflinger Stutfohlen Auktion zahlreiche Zucht- und Pferdeliebhaber auf dem Fohlenhof in Ebbs: Bei einer spektakulären Show zeigen die begabten Pferde ihren Anmut. Im Anschluss beginnt die Auktion der Haflinger Stutfohlen aus sieben Blutlinien, eingeteilt in Zuchtwertklassen. Da die weißmähnigen Pferde auf der ganzen Welt begehrt sind, überbieten sich ihre Interessenten regelmäßig selbst – in den vergangenen Jahren wurden in Ebbs immer wieder Rekordpreise erreicht. Der Eintritt für dieses Pferdespektakel ist frei.

Weitere Informationen hier

„Die Alm in der Stadt“: Kufsteiner Herbst-Genusstag am 3. Oktober 2016

Regionale Kulinarik und traditionelle Tiroler Handwerkskunst stehen beim „Herbst-Genusstag“ am 3. Oktober von 10.30 bis 17.00 Uhr am Arkadenplatz und Fischergries in Kufstein im Vordergrund. An den ca. 20 Marktständen werden kulinarische Leckerbissen wie würziger Almkäse und Würste sowie die regionalen Spezialitäten Kiachl und Zillertaler Krapfen angeboten. Für ausgelassene Stimmung in der ganzen Stadt sorgt der „Ebbser Kaiserklang“. Spaß und Spannendes gibt’s für die Kleinen beim Kinderprogramm: hier heißt es hinein in die Hüpfburg oder zum Stockbrotgrillen an die Feuerstelle. Auch herbstliche Basteleien können die Kinder mit den Kinderbetreuerinnen verzieren. Der Eintritt ist frei. Die Geschäfte in der Innenstadt haben an diesem Tag in Kufstein geöffnet.

Bereits seit 1704: Der traditionelle Leonhardiritt in Thiersee am 23. Oktober 2016

Der Leonhardiritt in Thiersee zählt zu den schönsten und traditionellsten Veranstaltungen des Tiroler Unterlandes. Seit 1704 zieht ein Reiter-Tross mit prächtig geschmückten Pferden, Kutschen und Gespannen jährlich von Mitterland nach Hinterthiersee. Bei der jahrhundertealten Prozession auf Pferden wird der Patronatstag des heiligen Benediktinerabts Leonhard von Limoges gefeiert. Er gilt als Schutzpatron der landwirtschaftlichen Tiere, heute vor allem der Pferde, die während der Leonhardi Wallfahrt gesegnet werden. Damit wird ihre Rolle als Last- und Arbeitstiere auf spezielle Weise geehrt. Anschließend erwartet die Zuschauer Feststimmung am Dorfplatz in Hinterthiersee.

Der Leonhardiritt findet am 23. Oktober ab 11 Uhr statt. Start ist im Ortsteil Mitterland beim Liftparkplatz in Thiersee, der Umzug endet am Dorfplatz in Hinterthiersee.