Kufsteinerland

LENA ist Headliner bei KUFSTEIN unlimited 2017

Download Bilder:

Vorschau Text:

LENA ist Headliner bei KUFSTEIN unlimited 2017

Seit dem Eurovision Song Contest 2010 kennt jeder ihren Namen. Ihre Alben sind ein Garant für Gold- und Platinstatus und ihre Hits sind unter den Top 10 der deutschen Singlecharts nicht mehr wegzudenken. 2015 liefert Lena Meyer-Landrut mit „Wild and Free“ den Titelsong für den deutschen Kinohit „Fack ju Göhte 2“.

KUFSTEIN unlimited hat sich in den vergangenen Jahren zum Garanten für vielfältige Pop- und Rockmusik entwickelt. Es gilt als das größte Rock- & Pop-Festival Westösterreichs. 2017 findet es zum 7. Mal statt und wie gehabt versüßt es auch in diesem Jahr den Frühlingsendspurt. Musikfans dürfen sich von 9. bis 11. Juni auf ein stimmgewaltiges Programm freuen. Nachdem sich 2016 mit Fritz Kalkbrenner ein männlicher Künstler als Top-Act präsentierte, rockt in diesem Jahr die deutsche Sängerin Lena die Hauptbühne am Fischergries. Bei ihrem Auftritt am 10. Juni 2017 wird sie 26 Jahre alt sein. Bereits mit 19 Jahren trat sie für Deutschland beim Eurovision Song Contest auf, wo sie mit ihrem Lied „Satellite“ Europas größten Musikwettbewerb gewonnen hat. Nach ihrem Debütalbum „My Cassette Player“ und drei weiteren Alben soll 2017 nun bereits ihr fünftes Album mit dem Titel „Gemini“ veröffentlicht werden. Ihre Songs erreichen Top-Platzierungen. Die Single „Stardust“ etwa landet auf Platz zwei der deutschen Charts und wird zudem mit Gold ausgezeichnet. Unterstützung erhält Lena am Samstagabend aus Österreich, beide bekannt aus den aktuellen Hitparadencharts: Lemo und Flowrag. Während Lemo mit seiner markant rauen Stimme tiefe Gefühle in seinen Songtexten ausdrückt, bringt die Band Flowrag als Boygroup der neuen Generation Jam-Rythmen auf die Bühne. Konzertveranstalter für den Hauptact am Samstag ist Lindner Music.

Das Festival wird in diesem Jahr von der neu gegründeten Standortmarketing Kufstein GmbH organisiert. Als Gesellschafter fungieren hier die Stadtgemeinde Kufstein und der Tourismusverband Kufsteinerland. Thomas Ebner (GF Stadtmarketing Kufstein) und Stefan Pühringer (GF TVB Kufsteinerland) sind einer Meinung: „KUFSTEIN unlimited ist aus dem Kufsteiner Eventkalender nicht mehr wegzudenken. Es ist jedes Jahr wieder ein fantastisches Erlebnis, die Energie und Euphorie während dieser drei Tage live mitzuerleben.“ Live mit dabei sein wird auch ein weiterer Star: Zoë, unsere österreichische Vertretung beim Songcontest 2016. Zoë tritt am Freitag, 9. Juni im Kufsteiner Stadtpark auf. Dieser Abend wird auch 2017 wieder mit einer Coverband punkten. Zu hören sind Songs des 2014 verstorbenen, britischen Rock- und Blues-Sängers Joe Cocker.

Das musikalische Konzept wird also rundum fortgesetzt. Auch heimischen Bands wird wiederum eine Plattform geboten. So sammeln sich 50 Bands an drei Tagen auf fünf Bühnen im gesamten Stadtzentrum. Dass Kufstein verbindet, wird gerade bei diesem Event deutlich: Kufsteins Partnerstädte stellen ebenso Bands zur Verfügung, somit rücken die Partnerregionen wieder ein Stückchen näher zusammen. Um die Qualität des abwechslungsreichen Programms gewährleisten zu können, wird in diesem Jahr für das Konzert von Lena und den Special-Guests Lemo und Flowrag am Samstag ein Eintritt von 25 Euro kassiert. Alle anderen Konzerte und der Besuch des Festivalgeländes sind weiterhin kostenlos. Der Vorverkauf für Samstag findet ab sofort statt. Tickets bei: Ö-Ticket, TVB Kufsteinerland, heimische Banken und Linder Music.

NEU: Crowdfunding-Projekt „Weniger ist Mehrweg“

der Versuch, Müll zu reduzieren. Aus diesem Gedanken ist das Crowdfunding-Projekt „Weniger ist Mehrweg“ entstanden. Durch einen modernen Spendenaufruf an die Bevölkerung soll bis 20. April 2017 genügend Geld zusammenkommen, um Mehrwegbecher für die angebotenen Getränke anzumieten bzw. ankaufen zu können. Den Unterstützern winken Goodies wie T-Shirts oder Karten für den Hauptact. Die Initiative kann ab einem Spendenbetrag von 8.000 Euro umgesetzt werden. Damit kann zumindest ein Großteil der Becher als Mehrwegvariante eingesetzt werden. Ein ehrgeiziges Umweltprojekt also: „Erreichen wir 12.000 Euro, dann können wir an allen drei Festivaltagen die umweltfreundliche Becherversion anbieten. Das wäre natürlich ein großer Wunsch von uns. Zudem könnten wir die Becher dann mit dem Kufstein-Logo branden und für weitere Veranstaltungen nutzen“, so Thomas Ebner vom Stadtmarketing Kufstein. Es gibt bereits ein Video, das zum Mitmachen motivieren soll. Aktuelle Infos und Teilnahme unter Weniger ist Mehrweg (ab sofort bis 20. April freigeschalten).

NEU: Chill Out Zone am Fischergries

Mit dem erfolgreichen Konzept des Event Labels KINKY holt KUFSTEIN unlimited das Lifestyle Feeling einer ganzen Generation nach Kufstein. Vordergründig ist auch hier die Musik – BLACK MUSIC. HipHop, RnB und Trap von namhaften DJs aus Europa stehen am Programm. Neben Stationen wie der berühmten Babenberger Passage in Wien oder dem Bluechip Club in Innsbruck kommt KINKY nun im Rahmen von KUFSTEIN unlimited am Freitag, 9.6. nach Kufstein. Für jegliche weitere gechillte Unterhaltung sorgt natürlich die Chill Out Location an sich. Die Chill Out Zone am Fischergries ist am Freitag, 9.6. und am Sonntag, 11.6. geöffnet.

Walking-Acts und Kinderprogramm runden das Festival-Erlebnis ab

Einzigartige Straßenkünstler werden auch 2017 wieder das Festivalgelände beleben und die Besucher zum Staunen und Lachen bringen. Erstmals gibt es auch einen Jugendbereich, der mit Bullriding und der „Crazy Wave“ lockt. Zudem wird es für die kleinen KUFSTEIN unlimited-Besucher natürlich wieder eine eigene Kinderwelt im Stadtpark mit Hüpfburgen, dem Hindernisparcours „Fruchtiger Dschungel“, Kistenklettern und weiteren tollen Attraktionen geben.

Am Rande wird es sportlich

Das Wochenende rund um KUFSTEIN unlimited gestaltet sich zudem auch noch sportlich. Musik verbindet, in diesem Fall das musikalische mit dem sportlichen Volk. Heiß hergehen wird es beim Beachvolleyball-Turnier „B-Cup + Kufstein“ am 10. und 11. Juni in der einzigartig überdachten Beacharena am Fischergries, wenn sich 16 Damen- und 24 Herren-Teams um 2.000 Euro Preisgeld matchen.

Das detaillierte Programm ist auf der Website von KUFSTEIN unlimited zu finden.