Kufsteinerland

glück.tage im Kufsteinerland

Download Bilder:

Vorschau Text:

glück.tage im Kufsteinerland 23. - 25.Mai 2019

Vierte Auflage des Festivals für Literatur, Philosophie, Natur & Genuss

Wenn Wildfremde miteinander über Lebenskunst philosophieren; wenn Jung und Alt gebannt prominenten AutorInnen lauschen; wenn Natur und Genuss sinn-voll erlebt werden – dann hat das Kufsteinerland wieder zu den glück.tagen eingeladen, dem „warmherzigen Festival für SelberdenkerInnen“!

Jedes Jahr Ende Mai kommen Gäste aus dem ganzen deutschsprachigen Raum in die Region, um drei Tage lang dem universellen Menschheitsthema Glück nachzuspüren. Nicht esoterisch abgehoben oder gar intellektuell, sondern praxisnah und geerdet.
Denn was nützen die schönsten Worte über das Glück, wenn sie nicht in den Alltag über-tragen und gefühlt werden können?

So bemühen sich die glück.tage Initiatoren, der Tourismusverband Kufsteinerland sowie die Geschwister Brigitte und Thomas Weninger alljährlich um renommierte Speaker, die ihre persönlichen Erfahrungen und Thesen rund ums Glück mit dem Publikum teilen und dabei Menschen aus verschiedensten Interessensgruppen ansprechen können.

Dieses Konzept scheint bei den vergangenen glück.tage aufgegangen zu sein: seit 2016 verzeichnete man 18 ausgebuchte Veranstaltungen, 6.500 Besucher, hohe Medien-Präsenz und bestes Image, eine wachsende Zahl von Side-Events und Packages und einhellige Begeisterung - nicht nur bei den Gästen, sondern auch beim einheimischen Publikum. Eher ungewöhnlich ist auch das breite Alters- und Berufs-Spektrum der BesucherInnen.

Diese positiven Faktoren zeigen klar, dass Glück kein philosophisches Gedanken-Konstrukt, sondern ein tief empfundenes Bedürfnis ist: jeder Mensch wünscht sich und seinen Lieben ein glückliches und sinnvolles Leben.

Auch wenn die persönlichen Definitionen für Glück variieren, gehören Werte wie Sicherheit, Gesundheit, stabile Beziehungen, Natur-Erleben, Berufung und Sinnfindung stets dazu.
Diese Themen fließen auch in die Programm-Gestaltung ein, sodass im Laufe der Zeit immer neue Facetten von Glück erlebt werden können. Schon jetzt verblüfft die hohe Anzahl von Menschen, die jährlich wiederkommen und das Festival besuchen.

Nachdem in den Vorjahren bereits Top-Autoren wie z.B. die Star-Philosophen Richard David Precht und Wilhelm Schmid, die Naturgurus Erwin Thoma und Wolf Dieter Storl, TV-Lady Nina Ruge und Zukunftsforscher Matthias Horx zu Gast waren, können die Programm-Macher das hohe Niveau auch bei den glück.tage 2019 halten.

So wird schon der Eröffnungsabend im Festspielhaus Erl zum Highlight, wenn der weltweit renommierte Hirnforscher Gerald Hüther seinem Publikum beweist, dass es nie zu spät ist um miteinander glücklich zu sein und in Würde zu leben. Denn wer würdevoll agiert, ist nicht verführbar! Dieses neue Dialog-Format wird vom Dresdner „Grenzgänger-Cellisten“ und Weltmusiker Mathias Hübner begleitet.

Am Freitag präsentiert der beliebte ZDF-Wissenschaftsmoderator, Astrophysiker und Natur-Philosoph Harald Lesch (Abenteuer Forschung/Terra X) im Kultur Quartier Kufstein neue, spannende Handlungsansätze für unser Lebensglück. Gewohnt humorvoll und verständlich zeigt Lesch ein „Handeln für eine Welt, in der wir leben wollen“.

Wer den sympathischen TV-Serien-Star Adele Neuhauser schätzt, sichert sich Tickets für den glück.tage-Samstag im Passionsspielhaus Thiersee, wenn die Schauspielerin aus ihrem ehemals so zerrissenen Leben berichtet. Im berührenden Dialog mit „Serien-Pfarrer“ Markus Linder gibt Adele Neuhauser ihr Lebens-Credo weiter: aufstehen, loslassen, weitergehen!

Auch die beiden Naturschwerpunkte mit SERVUS-Magazin-Autorin Gabriela Nedoma werden rasch ausgebucht sein. Von Nedomas profundem Heilwissen profitieren nicht nur Kräuterkundige, sondern auch Laien, die am Lindhof in Thiersee erkunden möchten, was „Honig-Medizin“ und „Baum-Medizin“ zu Glück und Gesundheit beitragen können.

Neben diesen traditionellen glück.tage-Schwerpunkten sind im vierten Jahr noch weitere Projekte herangewachsen, die das Programm auffrischen und attraktiver machen: so gibt es 2019 erstmals eine Kooperation mit dem Münchner „Street Philosophy“-Institut. Mitbegründerin Nina Schmid zeigt bei ihrem Workshop im Taste-Room der Glasmanufaktur Riedel, dass Glück kein Zufall ist, sondern gelenkt werden kann.

Auch das Glück.Kino im Cafe Lebensmittel• darf nicht fehlen. Dort läuft am Mittwoch zur glück.tage-Einstimmung der zauberhafte französische Film „Die Frau auf der Brücke“.
Wer am Freitagabend in Feierlaune ist kommt zur Vitus&Urban-Glück.Party – hier sorgen die irische Shane Ó Ferghail-Band und originelle Glück.Cocktails für Stimmung.

Im Festspielhaus Erl und im Kultur Quartier-Foyer können Genusstische gebucht werden, an denen sich Firmen, Vereine und Freunde zu einem gemütlichen Apero treffen. Zusätzlich locken „Wildes Wanderglück“ am Hans-Berger-Haus und beglückend schöne Hotel- und Gastronomie-Angebote, denn immer mehr Betriebe, Vereine und Institutionen in der Region bieten rund um die glück.tage Seminare, Workshops, Führungen an.

Die hohe Qualität und große Bandbreite dieser Eigeninitiativen zeigt, dass die glück.tage in ihrem vierten Jahr ganz und gar in der Region Kufsteinerland angekommen sind, und dass sich Gäste wie Einheimische sehr auf das Festival freuen.

So kann man allen Interessierten nur raten, sich die begehrten Karten für das glück.tage-Festival schon im Vorverkauf zu sichern. Erstmals sind 100 Kombi-Tickets zum attraktiven „Early Bird Tarif“ verfügbar – allesamt buchbar unter glück-tage.com; bei TVB Kufsteinerland, Sparkasse Kufstein, oder in der Genuss-Buchhandlung fein.kost.

Weitere Informationen zum Festivalprogramm und den Arrangements unter www.glueck-tage.com

Kufsteinerland
Das Kufsteinerland ist das „Tor der Tiroler Alpen“: Als zugänglichster alpiner Lebensraum bietet die Region eine einzigartige Mischung aus Tradition und Moderne, Natur und Wellness, Kultur und Events sowie Sport und Kulinarik. Eingebettet in intakte Natur steht das Kufsteinerland für aktiven Urlaub, in dem trotzdem Raum für Erholung und Stille ist. Jung und Alt, Klein und Groß können gleichermaßen aus Urlaubsaktivitäten wählen, die noch lange in Erinnerung bleiben.
Weitere Informationen auf www.kufstein.com